(3) Viertelfinale 2011 Bundesliga Luftgewehr

SG Coburg erreicht nach 3:1 gegen Hilgert das Halbfinale

Aufgrund der Ergebnisse der Vorsaison war Coburg favorisiert.

Die Lehre aus den beiden vorangegangenen Viertelfinalkämpfen aber war die, dass jede Prognose Makulatur war.

Katerina Emmons Manuela Felix
Manuela Felix (Hilgert)war nicht zu beneiden. Ihre Gegnerin war keine geringere als die aktuelleOlympiasiegerin Katerina Emmons (Coburg), die gerade erst bei einem IWK wieder 400 Ringe erziel hat. Manuela ließ sich zu Befinn nicht aus der Ruhe bringen. Nach 30 Schuss hatten beide Sportlerinnen 298 Ringe zu Buche stehen. Manuelas 97 Ringe in der letzten Serie ließen den Traum von einer möglichen Überraschung zerplatzen, denn Katerina erzielte ihrerseits 100 Ringe und holte den Punkt für Coburg.
99-100-99-100=398 98-100-100-97=395
Sabrina Bär Tatjana Poseiner
Während Sabrina Bär (Coburg)lange für ihren ersten Schuss brauchte, absolvierte Tatjana Poseiner (Hilgert) zügig ihre erste Serie. Die 93 Ringe, die die Rheinländerin erzielte, bedeuteten gegen eine Sabrina Bär in Normalform schon die Niederlage. Tatjana riss sich in der zweiten Serie mit 99 Ringen nochmal zusammen , aber die nachfolgenden 95 besiegelten das Schicksal und den Punkt für Coburg.
99-99-98-99=395 93-99-95-97=384
Jürgen Wallowsky Julia Palm
Julia Palm (Hilgert) und Jürgen Wallowsky (Coburg) sie führten anfangs einen zeitlich fast synchronen Wettkampf durch und auch die 10,0er und 9,9er fielen fast wie im Paarlauf. Genauso gestaltete sich auch das Endergebnis von 392:392. Das anstehende Stechen aufgrund der Ringgleichheit wurde durch den feststehenden Sieg von Coburg leider vermieden.
98-98-97-99=392 97-99-98-98=392
Claudia Huber Erich Schmul
Die zwischenzeitliche Hochrechnung von 400 Ringen konnte Claudia Huber (Coburg) zwar nicht halten. Aber von ihren 395 als Endergebnis warErich Schmul (Hilgert) nach der dritten Serie schon meilenweit entfernt. Der Punkt ging deutlich nach Coburg.
100-98-98-99=395 97-99-96-96=388
Nana Laura Kreutzer Uwe Schmidt
Den Trainern von Coburg kann man Mut nicht absprechen. Im Viertelfinale der Bundesliga Luftgewehr setzen Sie die 16 jährige Schülerin Nina Laur Kreutzer ein . Bemerkenswert ist nicht das Alter, sondern die Tatsache, dass sie ihrenallerersten Bundesligakampfschoss (und das beim Finalwochenende). Die 90 Ringe ihrr Startserie waren Sicherlich der Nervösität und der ungewohnten Atmosphäre geschuldet, sodas auch die starken folgenden Serien ihren Gegner Uwe Schmidt (Hilgert) nicht mehr entscheidend unter Druck setzen konnten. Der Punkt ging nach Hilgert.
90-99-98-98=385 97-99-99-98=393

Der Einsatz der jungen Nina Laura Kreutzer war ein gewagter Schritt,
der auch hätte ins Auge gehen können.

Hermi der Shootingfan.

SG Coburg 3 : 1 Tus Hilgert
Emmons, Katerina 398 : 395 Felix, Manuela
Bär, Sabrina 395 : 384 Poseiner, Tatjana
Wallowsky, Jürgen 392 : 392 Palm, Julia
Huber, Claudia 395 : 388 Schmul, Erich
Kreutzer, Nina Laura 385 : 393 Schmidt, Uwe
1965 : 1952

Ein Gedanke zu „(3) Viertelfinale 2011 Bundesliga Luftgewehr

  1. Pingback: Bundesligafinale 2011 | Shootingfan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.