3×40 Herren / Men Worldcup Fort Benning USA 2013

Für Spannung haben die Herren beim 3×40 allemal gesorgt.

Daniel Brodmeier (Archivfoto)
In der Kniend-Disziplin hat ein Großteil der Weltelite noch Steigerungspotential.
Nur 10 der 52 Starter hatten 390 oder mehr.
Cyril Graff z.B. 395,400…
Daniel Brodmeier (Foto) nach 393, 399 mal schauen was Stehend bringt
Nach dem Liegendanschlag hatten bis Platz 25 alle nur 5 Ringe Abstand auf einen möglichen Finalplatz.


Also wie immer sollte Stehend die Spreu vom Weizen trennen.

Die 1162 von Peter Sidi (HUN)1162 im Vorkampf sollten für den Weltranglisten Sechsten nicht reichen (zum Schluss bekam er noch eine Disqualfication gemäß ISSF Rule 6.7.9.2 after re-inspection).
In der letzten Serie des Vorkampfes hatte der bis dahin klar Führende Cyril Graff zwei Siebener und eine Acht.
Das machte es nochmal spannend, aber es reichte zum Finaleinzug.
Auf Facebook wurde die Vermutung geäußert, dass der Franzose evtl. nicht auf Rang Eins ins Finale wollte – das glaubge ich allerdings nicht. :
Julian Justus (GER) segelte mit 1169 als Elfter ringgleich mit dem Achten (aber weniger Innenzehner) am Finale vorbei.
Das Finale war mit Nationen bunt gemischt. – Finalisten aus 7 Ländern –

—-das Finale—-
Nach dem Kniendanschlag führte der Chinese Hongwei Kang mit 156,0 = drei Ringe Vorsprung auf Daniel Brodmeier , dicht gefolgt von den Mitbewerbern.
Nach Liegend führte Hongwei Kang (CHN) weiterhin vor Daniel Brodmeier . Kangs Vorsprung vor dem abschließenden Stehendanschlag war von 3,0 auf 1,9 geschmolzen.
Nach 6 Schuss im Stehendfinale hat Daniel Brodmeier den Rückstand auf Rang 1 aufgeholt und es hieß für ihn – Ruhe bewahren.
Daniel Brodmeier noch 5 Schuss und 0,5 Ring Vorsprung auf Rang Zwei.
Noch 3 Schuss – Jetzt Kang wieder 0,8 vor Daniel Brodmeier
9,2 zu 9,8 jetzt baute Kang die Führung wieder klar aus.
Seuchenphase für Daniel Brodmeier nach dem drittletzten Schuss ringgleich mit dem Dritten. Medaille aber schon sicher.
Shootoff gewonnen.
Danach SIEG mit dem letzten Schuss für Daniel Brodmeier mit einer 10,2 zu 7,2 .
2. Hongwei Kang (CHN) dritter Fedor Vlasov (RUS)
Daniel Brodmeier Glückwunsch zu diesem Sieg.
Danke für einen spannenden Wettkampf und die notwendige Aufladung des Herzschrittmachers zum Wettkampfende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.