Worldcup Mailand 2012 3×20 Damen – Women

Sonja PFeilschifter



Sonja Pfeilschifter (GER)(Archivfoto) 

deklassierte die Konkurrenz.
Nach dem Vorkampf schon mit 3 Ringen Vorsprung klar in Führung,
baute Sie den Vorsprung auf die Zweitplatzierte Katerina Emmons (CZE) immer weiter aus und siegte am Ende mit 5,8 Ringen Differenz.
Im neunten Schuss erkämpfte sich Peijing Li (CHN) endültig den Bronzeplatz und gab  ihn nicht mehr her.
Za erwähnen ist auch Lisa Ungerank (AUT),  die sich zwischenzeitlich vom 8. Rang auf den 3. Rang vorarbeiten konnte.
Am heutigen Tage waren im Finale sehr große Leistungsschwankungen zu erkennen.
Umso mehr Respekt vor der Leistung von Sonja Pfeilschifter, 
die scheinbar mit den Bedingungen auf dieser schwierigen Anlage am besten zurechtgekommen ist.

Sonja Pfeilschifter (GER) (archive photo) outclassed the competition.
After the preliminaries already with 3 rings lead to clear guidance,
built the lead over the runner-up Katerina Emmons (CZE) continuing to spread to 5.8 points in the end
In the ninth shot Peijing Li (CHN) carved out the third place and defended him until the end.
I also need to mention that  Lisa Ungerank (AUT) in the meantime came of 8 Rank on the 3rd. 
At least she ranked fifth.
On this day could be seen in the final very large power fluctuations.
All the more respect for the performance of Sonja Pfeilschifter,
to deal the difficult conditions on this shootingrange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.